Treffen der Regionalgruppe Traunstein-Trostberg

  Traunstein. Am Montag, 15. Oktober, sind alle Mitglieder der CHIEMGAUER-Regionalgruppe Traunstein-Trostberg zu einem Treffen um 19.30 Uhr ins Café Lenz am Stadtplatz eingeladen. Herzlich willkommen sind auch interessierte Personen.   Auf dem Treffen werden aktuelle Themen rund das Regionalgeld besprochen. Auch wird ein Gast aus Japan bei dem Treffen dabei sein, der im Auftrag des japanischen Ministeriums für Infrastruktur, Transport und Tourismus den CHIEMGAUER besucht. Man möchte sich die Funktionsweise von Deutschlands beliebtesten Regionalgeld in der Praxis ansehen.[mehr]

Von: Leippe 15.10.2012

Kreativer Markt in Frasdorf

Frasdorf. Am Sonntag, 14. Oktober, lädt der Montessori-Förderverein-Frasdorf e. V. von 10 bis 18 Uhr zu einem farbenfrohen »KreativenMarkt«ein. Künstler und Hobbykünstler zeigen und verkaufen ihre Werke. Für das leibliche Wohl, einschließlich eines Weißwurstessens ab 10 Uhr ist ebenso gesorgt wie für ein vielfältiges Rahmenprogramm für Kinder.   Der Markt, bei dem die Dinge des »leiblichen Wohls« auch in CHIEMGAUER gezahlt werden kann, findet in der Lamstoahalle statt.  [mehr]

Von: Leippe 14.10.2012

CHIEMGAUER bei AGENDA21-Geburtstag dabei

  Fridolfing. Am Samstag, 29. September, findet von 8 bis 12 Uhr im Rahmen des bayerischen Tages der Regionen die zentrale Eröffnungsveranstaltung in Bayern unter dem Motto »10 Jahre AGENDA21 Fridolfing - Feier rund um den herbstlichen Bauernmarkt« statt. Bei der Eröffnungsveranstaltung werden durch Infostände und Beiträge die Hauptthemen der AGENDA21-Arbeit der letzten Jahre präsentiert.   Mit dabei ist auch der CHIEGMAUER mit einem Infostand, der von der Regionalgruppe Traunstein-Trostberg organisiert wird. Schließlich geht es der AGENDA21 um ähnliche Ziele, wie sie auch Deutschlands beliebteste Regionalwährung verfolgt: nachhaltiges Wirtschaften und sorgsamer Umgang mit Ressourcen und der Heimat.   Über den Link können Sie das Veranstaltungsprogramm einsehen.[mehr]

Von: Leippe 29.09.2012

Werkstatt Geld – bis Besseres kommt (Kopie 1)

  Rosenheim. Der »WERKSTATT GELD – bis Besseres kommt« trifft wieder am nächsten Donnerstag, 27. September, von 19 bis 21 Uhr in den Räumen der REGIOS-Genossenschaft in der Hechtseestr. 16 in Rosenheim. Auf dem Themenplan steht die Beschäftigung mit Formen des alternden Geldes, insbesondere den Unterschieden zischen Rudolf Steiner und Silvio Gesell. Wenn dann noch Zeit ist, wendet sich die WERKSTATT GELD der Postwachstumsökonomie (Prof. Niko Paech) zu. Der Abend wird moderiert von Christian Gelleri, zweiter Vorsitzender des CHIEMGAUER-Vereins.   Was macht die WERKSTATT GELD? Angefangen hat die »WERKSTATT – bis Besseres kommt« als Lesekreis.   Gelesen wurde bislang ein Text zum Assoziativen Wirtschaften von Thomas Mayer sowie zwei Vorträge und eine Seminarbesprechung aus dem Nationalökonomischen Kurs von Rudolf Steiner. Darin ging es um »alterndes Geld«, um die Funktionen des Geldes »Kaufen – Leihen – Schenken« sowie um das Verhältnis von geistiger und materieller Arbeit in der lokalen sowie globalen Wirtschaft. Dann folgte die Robinsonade von Silvio Gesell. Immer werden dabei natürlich aktuelle Bezüge zur Wirtschaft besprochen. Auch ist die Entkoppelung der Geldwirtschaft von der Realwirtschaft ein Thema in der WERKSTATT GELD Lesekreis.   Im August hat sich der Lesekreis zur »Sommeruniversität« mit Prof. Margrit Kennedy und Charles Eisenstein und ein zweites Mal mit Prof. Niko Paech getroffen. Daraus sind wertvolle neue Impulse für die weitere Arbeit entstanden.   Bearbeitet wird die Frage, wie eine andere Geldwirtschaft aussehen könnte. Praktisch lassen sich dabei viele Bezugspunkte zum CHIEMGAUER und zu anderen alternativen Ansätzen herstellen.   Die Werkstatt Geld hat derzeit rund zehn Mitglieder. Neueinsteiger und Interessierte sind herzlich willkommen. Mitmachen kann man jederzeit.   Weitere Infos per Mail an gelleri@chiemgauer.info oder kurz anrufen.[mehr]

Von: Leippe 27.09.2012

CHIEMGAUER dabei: Bauernherbstmarkt Prien

Der Priener Bauernherbstmarkt hat von 10 bis 15 Uhr am Samstag, 22. September, geöffnet. Sie finden die Stände unter den Bäumen des Parkplatzes des Hotels »Neuer am See« [mehr]

Von: Leippe 22.09.2012

Lesekreis »Geld und seine Formen« (Kopie 1)

  Rosenheim. Der Lesekreis »Geld und seine Formen« (Assoziatives Wirtschaften) trifft wieder am nächsten Donnerstag, 13. September, in der Zeit von 19 bis 21 Uhr in den Räumen der REGIOS-Genossenschaft in der Hechtseestr. 16 in Rosenheim   Auf dem Themenplan steht eine Zusammenfassung der Überlegungen von Rudolf Steiner zum alternden Geld. Außerdem wird gelesen und gesprochen über die »Robinsonade« von Silvio Gesell. Vertieft wird das Ganze durch einen Blick auf Praxisbeispiele, wie die Ideen von Gesell und Steiner seit den 30er Jahren bis heute umgesetzt wurden. Der Abend wird moderiert von Christian Gelleri, zweiter Vorsitzender des CHIEMGAUER-Vereins.   Was macht der Lesekreises?   Gelesen wurde bislang ein Text zum Assoziativen Wirtschaften von Thomas Mayer sowie zwei Vorträge und eine Seminarbesprechung aus dem Nationalökonomischen Kurs von Rudolf Steiner. Darin ging es um »alterndes Geld«, um die Funktionen des Geldes »Kaufen – Leihen –Schenken« sowie um das Verhältnis von geistiger und materieller Arbeit in der lokalen und globalen Wirtschaft. Immer wieder sind dabei natürlich aktuelle Entwicklungen in Griechenland und die Entkoppelung der Geldwirtschaft von der Realwirtschaft ein Thema im Lesekreis.   Im August hat sich der Lesekreis zur »Sommeruniversität« mit Prof. Margrit Kennedy und Charles Eisenstein und ein zweites Mal mit Prof. Niko Paech getroffen. Daraus sind wertvolle neue Impulse für die weitere Arbeit entstanden.   Bearbeitet wird die Frage, wie eine andere Geldwirtschaft aussehen könnte.Praktisch lassen sich dabei viele Bezugspunkte zum CHIEMGAUER und zu anderen alternativen Ansätzen herstellen.   Der Lesekreis hat derzheit rund zehn Mitglieder. Neueinsteiger und Interessierte sind herzlich willkommen. Mitmachen kann man jederzeit mitmachen.   Weitere Infos per Mail an gelleri@chiemgauer.info oder kurz anrufen.[mehr]

Von: Leippe 13.09.2012

Talkshow mit Kennedy und Spot zum CHIEMGAUER

  Traunstein/Salzburg. Der Fernsehkanal Servus TV sendet morgen, am Donnerstag, 13. September, um 21.15 Uhr eine Talkshow mit Prof. Margrit Kennedy (»Hangar 7«).   Kennedy ist ausgezeichnete Kennerin alternativer Geldformen und der nationalen wie internationalen Regionalgeld-Szene. Mit dabei ein kurzer Spot zum CHIEMGAUER, der in Traunstein gedreht wurde, In dem Spot wird auch kurz CHIEMGAUER-Gründer Christian Gelleri befragt.   Die Sendung dauert 74 Minuten. Anlass ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum ESM.   Empfangsmöglichkeiten von Servus TV und   ausführliche Informationen zur Sendung.[mehr]

Von: Leippe 13.09.2012