CHIEMGAUER: Chiemgauer-Strom aus 100% Wasserkraft

Chiemgauer-Suche


Termine

10 Jahre Zivilcourage

Am Sonntag, den 22.7.2018 feiern die Zivilcouragler 10-jähriges Jubiläum auf der Fürmannalm in...

Mo, 09.07.2018

Anderlbauer-Hoffest

Am 8. und 9. September 2018 findet bei der Käserei Anderlbauer ein Hoffest statt.

Sa, 08.09.2018

Aus den Unternehmen

Chiemgauer-Strom aus 100% Wasserkraft

Regionaler Strom: Der neue Chiemgauer-Strom-Tarif

Regionaler Strom: Der neue Chiemgauer-Strom-Tarif

 

Das Jahr beginnt für die Regionalwährung Chiemgauer mit einem Paukenschlag: Ab jetzt steht den Mitgliedern Chiemgauer-Strom zur Verfügung.

 

Der neue Anbieter Stadtwerke Rosenheim spielt seine Kompetenz als regionaler Energieanbieter aus und legt dieses exklusive Angebot aus 100% regionaler Wasserkraft (Wasserkraftwerk in Thansau bei Rosenheim) sowohl für private als auch für gewerbliche Kunden vor.

 

„Geld muss fließen - Energie auch. Die Erweiterung der Chiemgauer-Familie um die Stadtwerke Rosenheim kommt zu einem idealen Zeitpunkt: Energie ist das Thema. So ist es nur logisch, dass der Chiemgauer als Regionalwährung und die Stadtwerke Rosenheim als dezentrales, regionales Energie-Unternehmen zusammenarbeiten", so Chiemgauer-Vorstand Christophe Levannier.

 

Das Prinzip des Chiemgauer gilt auch hier: Das Chiemgauer-Mitglied bezieht den Strom, zahlt komplett in Chiemgauer auf das Regiogeldkonto der Stadtwerke und löst den Förderbeitrag für das gewählte Wunschprojekt aus. Der Wechsel vom jetzigen Anbieter zum Chiemgauer-Strom funktioniert genauso reibungslos wie jeder andere Stromanbieterwechsel. Sie sind noch kein Mitglied? Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

 

 

Elternteil dieser Kooperation und Großkundenbetreuer der Stadtwerke Georg Strauss freut sich: „Das Team der Stadtwerke betrachtet die Idee des Chiemgauer als einen hochinteressanten Ansatz. Wir sind Vorreiter in Sachen Energieeffizienz und haben schon mit dem Energiekonzept für die Stadt Rosenheim, das eine CO2-Null-Bilanz bis 2025 vorsieht, ein deutliches Zeichen gesetzt. Der Chiemgauer-Strom ist nun ein weiterer Schritt für uns und die Region in Richtung funktionierende, regionale und unabhängige Kreisläufe." Zustimmung und Interesse bei den rund 400 Mitarbeitern der Stadtwerke seien groß. Das unterstreiche deutlich die regionale Ausrichtung des Ver- und Entsorgers. Bereits jetzt planen die Stadtwerke die Verwendung der eigenommenen Chiemgauer mit dem Einkauf von z.B. Lebensmitteln für die betriebseigene Kantine oder Dienstleistungen für den gesamten Betrieb. "Wir möchten uns aktiv am Chiemgauer-Kreislauf beteiligen und prüfen derzeit alle Bereiche auf Umsetzbarkeit", sagt Georg Strauß.

 

Die zukunftsgerichtete energiepolitsche Ausrichtung ist vor allem dem Geschäftsführer der 100%igen Tochter der Stadt Rosenheim, Dr.-Ing. Götz Brühl, geschuldet. Der Physiker hat die Stadtwerke zu einem innovativen Vorreiter in Sachen Energieeffizienz im Landkreis geführt.

 

Infos zum Chiemgauer-Strom sowie den Auftrag gibt es direkt bei den Stadtwerken Rosenheim, telefonisch unter (08031) 365-2626 oder per Mail unter kundenzentrum-stadtwerke@swro.de.

 

 

Von: K. Linneweber
 17.02.2014