Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

CHIEMGAUER auf Japanisch

Dai Yoshida besuchte im Mai den Traunsteiner Regiogeld-Kongress und hatte den Reistaler 'Omusubi' im Gepäck. Mit seiner Tochter Rika bereist er Europa und informiert sich über Regionalwährungen. Den CHIEMGAUER sah er sich im Rahmen des Regiogeldkongresses im Mai in Traunstein genauer an.

Dai Yoshida mit seiner Tochter Rika, dem Reistaler 'Omusubi' und dem CHIEMGAUER beim Besuch des Regiogeld-Kongresses in Traunstein.

Dai Yoshida mit seiner Tochter Rika, dem Reistaler 'Omusubi' und dem CHIEMGAUER beim Besuch des Regiogeld-Kongresses in Traunstein. Foto: K. Linneweber

 

Traunstein. Der CHIEMGAUER hat viele Geschwister. Wie international die Familie ist, zeigte sich im Rahmen des Regiogeld-Kongresses Anfang Mai in Traunstein: Dai Yoshida, Patentanwalt und Reisbauer aus Toyota, Japan, erklärte den Kongressteilnehmern abseits des offiziellen Programmes die Reiswährung 'Omusubi':

Ein halbes Jahr lang kann Omusubi noch in Yen zurückgetauscht werden, nach Ablauf dieser Zeit erhält man für 1 Omusubi entweder 65 g Bioreis oder 100 g regulären Reis.

Dai Yoshida - hier mit seiner Tochter Rika und unseren CHIEMGAUER -  bereist noch eine ganze Weile Europa, immer auf der Suche nach funktionierenden Regionalwährungen. Sein nächster Stop werden die Niederlande sein.