Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Neue Leitung für Regionalgruppe Rosenheim-Wasserburg-Mangfalltal: Katharina Gruber-Trenker

In der CHIEMGAUER-Vorstandssitzung am gestrigen Dienstag, 11. September, hat der Leiter der Regionalgruppe Rosenheim-Wasserburg-Mangfalltal, Heinz Schwarzmüller, seinen Rücktritt erklärt. Schwarzmüller begründete seinen Schritt mit persönlichen Gründen und einer zeitlichen Überlastung.

 

Rosenheim. In der CHIEMGAUER-Vorstandssitzung am gestrigen Dienstag, 11. September, hat der Leiter der Regionalgruppe Rosenheim-Wasserburg-Mangfalltal, Heinz Schwarzmüller, seinen Rücktritt erklärt.

 

Schwarzmüller begründete seinen Schritt mit persönlichen Gründen und der Tatsache, dass er durch viele weitere ehrenamtliche Tätigkeiten zeitlich das Amt nicht voll ausfüllen könne. Schwarzmüller betonte, dass er sich weiterhin in Bruckmühl für den CHIEMGAUER einsetzen wolle, damit er dort stärker Fuß fasse. Dies solle in enger Abstimmung mit der Regionalgruppen-Leitung und mit Regionalbüro-Leiter Klaus Kopp geschehen.

 

Christophe Levannier bedankte sich bei Heinz Schwarzmüller für sein Engagement. Er bestätigte die bisherige erste Stellvertreterin Katharina Gruber-Trenker (Schonstett) im neuen Leitungsamt, die von der bisherigen zweiten Stellvertreterin Charlotte Hellmeier (Frabertsham) unterstützt wird. Ebenso hat Heinz Schwarzmüller seine Bereitschaft erklärt, weiterhin als Stellvertreter zur Verfügung zu stehen.

 

Einer Meinung war sich der Vorstand, dass nun zeitnah die Mitglieder der Regionalgruppe Rosenheim-Wasserburg-Mangfalltal beim nächsten Regionalgruppentreffen über die neue Situation zu informieren sind. In Kürze erhalten die Mitglieder der Regionalgruppe eine entsprechende Einladung.

 

Heinz Schwarzmüller, Katharina Gruber-Trenker und Charlotte Hellmeier wurden auf dem Gründungstreffen der Regionalgruppe in ihre Ämter gewählt. Das Treffen fand im Juli 2012 im Happinger Hof in Rosenheim statt (siehe entsprechenden Bericht).