Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Der Chiemgauer wird in Stephanskirchen bunter

Seit 30 Jahren in Haidholzen und jetzt auch beim Chiemgauer dabei. Freundlich, persönlich und kompetent. Man kann sich sogar für CHIEMGAUER Getränke per Heimdienst bis nach Rosenheim, Vogtareuth, Prutting, Riedering und Rohrdorf liefern lassen. Wer kennt ihn nicht? In den 30 Jahren ist er eine Institution geworden. Persönlich, freundlich und umfassend sein Service. Gemeint ist der Getränkemarkt Juraschek in Haidholzen.

Leistungsstarker Heimservice für Leute ohne Auto

Seit 30 Jahren in Haidholzen und jetzt auch beim Chiemgauer dabei. Freundlich, persönlich und kompetent. Man kann sich sogar für CHIEMGAUER Getränke per Heimdienst  bis nach Rosenheim, Vogtareuth, Prutting, Riedering und Rohrdorf liefern lassen.

 

 

Dieser Artikel ist auch im Gemeindekurier von Stephanskirchen erschienen.

 

 

Stephanskirchen. Wer kennt ihn nicht? In den 30 Jahren ist er eine Institution geworden. Persönlich, freundlich und umfassend sein Service. Gemeint ist der Getränkemarkt Juraschek in Haidholzen. Seit kurzem kann man sogar mit dem Regiogeld CHIEMGAUER Getränkekisten und mehr bezahlen. Warum? Diese Frage beantwortet Inhaber Günther Juraschek klar: »Der CHIEMGAUER passt super zu uns. Wir sind anders wie viele Getränkemärkte. Verkaufen nicht einfach einen Kasten Limo. Es geht uns um mehr. Persönlichen Kontakt und eine Portion Spaß dazu. Wir kennen unsere Kunden und unsere Kunden uns.« Auch der CHIEMGAUER ist nicht anonym wie der Euro. Man kennt und schätzt sich. Beim Bezahlen mit CHIEMGAUER entstehen oft spannende Gespräche und neue Kontakte.

 

Das gemeinsame Ziel: Gutes für Stephanskirchen, seine Menschen und die des Umlands tun. Das geschieht Hand in Hand von Menschen, die mit CHIEMGAUER einkaufen,  von Unternehmen,die Vereine mit drei Prozent fördern, von Vereinen, die selbst oder deren Mitglieder wieder mit dem Regiogeld einkaufen gehen. So bleibt die Kaufkraft lange wirksam in der eigenen Region. Das lokale Geld wirkt so am besten für den Wohlstand aller. Wie das funktioniert, kann man gut im Getränkemarkt Juraschek erleben.

 

So bezahlt Juraschek mit CHIEMGAUER heimischen Apfelsaft und mehr bei der ORO Obstverwertungsgesellschaft in Rohrdorf. Oder lebendiges Wasser  bei der St. Leonhardsquelle. Oder Bier von der Schlossbrauerei Stein, gebraut ausschließlich aus Braugerste von Chiemgauer Bauern. Viele eingenommene CHIEMGAUER werden einfach in vielen Geschäften Stephanskirchen ausgegeben, die ebenfalls CHIEMGAUER annehmen. Wenn Vereine Getränke mit CHIEMGAUER kaufen, die sie als Förderung erhielten, dann erschließt sich für Juraschek der Kreislauf optimal. Für Vereine bietet Günther Juraschek übrigens einen ganz neuen Service: T-Shirts, Polohemden, Kappen und mehr kann man mit Logos und Schriftzügen machen lassen. Es versteht sich – auch für Chiemgauer.