Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Neue Messe Rosenheim: Chiemgauer in allen Facetten

Rosenheim. In diesem Jahr ist Deutschlands erfolgreichste Regionalwährung wieder bei der Neuen Messe in Rosenheim vom 16. bis 24. Oktober dabei. Neben den Zielen im Rahmen eines nachhaltigen Wirtschaftens in der Region und des Stärkens des sozialen, ehrenamtlichen Engagements werden alle Funktionen des Regiogelds dargestellt, die derzeit erfüllt werden: Einkaufen, Fördern, Leihen und Bewusstseinsbildung. Außerdem wird über die Sozialgenossenschaft Regios eG informiert, die sich um die wirtschaftliche Abwicklung des Chiemgauer kümmert. Überraschen lassen können sich Mitglieder und Interessierte vom neuen Erscheinungsbild des Chiemgauer-Vereins und der Regios-Genossenschaft, das man zur Messe präsentiert.

Rosenheim. In diesem Jahr ist Deutschlands erfolgreichste Regionalwährung wieder bei der Neuen Messe in Rosenheim vom 16. bis 24. Oktober dabei. Neben den Zielen im Rahmen eines nachhaltigen Wirtschaftens in der Region und des Stärkens des sozialen, ehrenamtlichen Engagements werden alle Funktionen des Regiogelds dargestellt, die derzeit erfüllt werden: Einkaufen, Fördern, Leihen und Bewusstseinsbildung. Außerdem wird über die Sozialgenossenschaft Regios eG informiert, die sich um die wirtschaftliche Abwicklung des Chiemgauer kümmert.

Überraschen lassen können sich Mitglieder und Interessierte vom neuen Erscheinungsbild des Chiemgauer-Vereins und der Regios-Genossenschaft, das man zur Messe präsentiert.

Über 2.000 Mitglieder, 585 Unternehmen in den Landkreisen Rosenheim und Traunstein, 42 Ausgabestellen und 216 Förderprojekte machen beim Chiemgauer mit. Der Chiemgauer ist die Ergänzung des Euro um eine regionale Komponente.

Im Rahmen der Neuen Messe gibt es attraktive Angebote für die, die sich entscheiden, beim Chiemgauer mitzumachen. Jeder neue Verein bzw. jedes neue Förderprojekt erhält 30 Chiemgauer als Startguthaben auf sein Konto. Unternehmer, die das Anmeldeformular unterschreiben, starten mit einer halbierten Einrichtungspauschale und zahlen ihren Mitgliedsbeitrag erst ab 2011. Neue Vereinsmitglieder können sich über drei Chiemgauer und eine Kiste lebendiges Wasser aus der St. Leonhardsquelle freuen.

Ein besonderer Spaß ist das immer beliebter werdende Chiemgauer-Gewinnspiel. Das Spiel kann live auf dem Stand und im Internet gespielt werden. Dabei geht es darum, möglichst schnell Memorykarten von Chiemgauer-Unternehmen mit wenigen Mausklicks aufzudecken. Schnelle Spieler erreichen Zeiten von unter 30 Sekunden. Wer drei Anbieter erfolgreich aufdeckt, erhält eine Flasche Mineralwasser der St. Leonhardsquelle, bei fünf Anbietern gibt es zusätzlich einen Chiemgauer-Gutschein und für 10 aufgedeckte Memoryspiele nochmal drei Chiemgauer dazu.

Man kann sich nicht nur über Geldeigenschaften des Chiemgauer informieren und die Scheine anfassen. Vielmehr wird auch über den elektronischen Chiemgauer, über Mikrokredite und Bildungsprojekte wie den Klimarechner oder die Klimawerkstatt informiert.

Wer will, kann auf dem Chiemgauer-Stand auch mit Unternehmern über die Gründe sprechen, weshalb sie beim Chiemgauer dabei sind, so mit Handweberei Licht (Teppiche und mehr), Firma inter@ktiv (EDV-Beratung etc.) oder Firma Syländer (bargeldloser Zahlungsverkehr).