Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Vierzig Aktive bei Regiogeldtreffen in Vorarlberg

Langenegg (Österreich). Rund vierzig Aktive aus der Regiogeldszene trafen sich am Wochende vom 13. bis 15. Februar 2009 in Vorarlberg. Es ging vorrangig darum, die erfolgreichen Projekte und Entwicklungen des Talente-Tauschkreises Vorarlberg kennen zu lernen. Bürgermeister Georg Moosbrugger (rechts im Bild) informierte die aus Deutschland und Österreich angereisten Besucher persönlich über den Stand des Projektes. Zur Unterstützung der regionalen Wertschöpfung zahlt die Gemeinde seit fast einem Jahr sämtliche Förderungen in Langenegger Talenten aus.

Langenegg (Österreich). Rund vierzig Aktive aus der Regiogeldszene trafen sich am Wochende vom 13. bis 15. Februar 2009 in Vorarlberg. Es ging vorrangig darum, die erfolgreichen Projekte und Entwicklungen des Talente-Tauschkreises Vorarlberg kennen zu lernen. Zum Auftakt des Treffens konnte Vorarlberg mit dem Vorzeigeprojekt in der Gemeinde Langenegg begeistern.

Bürgermeister Georg Moosbrugger (rechts im Bild) informierte die aus Deutschland und Österreich angereisten Besucher persönlich über den Stand des Projektes. Zur Unterstützung der regionalen Wertschöpfung zahlt die Gemeinde seit fast einem Jahr sämtliche Förderungen in Langenegger Talenten aus. Dazu kommen noch monatliche Abonnenten aus der Bürgerschaft, die Euro in das Gemeindegeld umtauschen und damit dann im Dorfladen einkaufen.

So sei im vergangenen Jahr insgesamt Regiogeld im Gegenwert von 63.000 Euro in Umlauf gebracht worden. Herr Mossbrugger hob den hohen Lenkungseffekt bei geringen Kosten hervor. Das Volumen der Regiogeldmenge werde sich 2009 voraussichtlich noch einmal verdoppeln. Auf der Tagungsordnung standen außerdem die anstehenden Änderungen in verschiedenen Rechtsnormen zum Zahlungsverkehr, Qualitätssicherung für Regiogeld, und natürlich wie immer der persönliche Austausch der Aktiven. Der Tagungsort St. Arbogast und die Region präsentierten sich frisch verschneit als ausgesprochen reizvolle Landschaft und boten Gelegenheit, die Seele zwischendurch baumeln zu lassen.

Foto: Bürgermeister Georg Moosbrugger (rechts im Bild) und Gernot Jochum-Müller (Foto von Veronika Spielbichler)