Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Obinger können sich ab sofort eindecken

Obing. Direkt in Obing können sich die Verbraucher jetzt mit Chiemgauer eindecken und damit die lokale Wirtschaftskreisläufe ankurbeln. Bisher gab es mit dem Gasthof »Reiter« lediglich eine Ausgabe-stelle im Obinger Ortsteil Frabertsham. Gestern würde direkt in Obing einer Ausgabestelle eröffnet:

 

Schuh-Schützinger übernimmt die Aufgabe Euro in Chiemgauer zu tauschen. Damit können sich mitten im Zentrum Chiemgauer-Verbraucher mit der immer beliebter werdenden Regionalwährung versorgen.

 

Neue Ausgabe bei Schuh-Schützinger

Obing. Direkt in Obing können sich die Verbraucher jetzt mit Chiemgauer eindecken und damit die lokale Wirtschaftskreisläufe ankurbeln. Bisher gab es mit dem Gasthof »Reiter« lediglich eine Ausgabestelle im Obinger Ortsteil Frabertsham. Gestern würde direkt in Obing einer Ausgabestelle eröffnet: Schuh-Schützinger übernimmt die Aufgabe Euro in Chiemgauer zu tauschen. Damit können sich mitten im Zentrum Chiemgauer-Verbraucher mit der immer beliebter werdenden Regionalwährung versorgen. Geschäftsinhaberin Evi Spiel (Bildmitte) möchte damit einen Beitrag für die Verbreitung des Projekts Chiemgauer leisten. Sie ist überzeugt davon, dass die Vernetzung durch den Chiemgauer allen nützt. Den Verbrauchern bleibe das ortsnahe Waren- und Dienstleistungsangebot erhalten, für die Gewerbetreibenden sei der Chiemgauer ein kostengünstiges Marketing-Instrument. »Die Listung im Chiemgauer-Verzeichnis ist die billigste Werbung«, so die Unternehmerin.

Regionalbüroleiter Klaus Kopp (links im Bild) vom Chiemgauer zeigte Evi Spiel (Mitte) alles Nötige für ihre neue Aufgabe ein und danke ausdrücklich dafür, dass Schuh-Schützinger einen so wichtigen Beitrag für den Chiemgauer in Obing leiste. Bürgermeister Hans Thurner (rechts) zeigte sich erfreut über die Möglichkeiten zur Förderung der örtlichen Vereine. Diese erhielten ja von jedem umgesetzten Chiemgauer drei Prozent, wobei der Verbraucher die Freiheit habe, wen er unterstützen wolle. Die Zahl der Geschäfte und Gaststätten im Obinger Gemeindegebiet ist stetig gestiegen, bei denen mit dem Regionalgeld bezahlt werden kann. Diese Entwicklung wurde durch den Obinger Gewerbeverein unterstützt, der sich vom Chiemgauer eine Verstärkung der Bindung zwischen Kunden und Unternehmen erhofft. Inzwischen können beim Edeka Aktiv Markt die Obinger vor Ort die Lebensmittel des täglichen Bedarfs mit der Regionalwährung einkaufen.