Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Anderlbauer-Münze mit Käse gedeckt

Frasdorf. Es ist ein besonders Jahr für den Chiemgauer. Fünf Jahre ist die erfolgreichste Regionalwährung heuer alt. Sie legt ein rasantes Wachstum hin. Immer mehr Unternehmen machen mit (640 Unternehmen), immer schneller wächst die Summe, die Vereinen zugute kommt (84.000 Chiemgauer). Immer mehr Chiemgauer befinden sich im Umlauf (285.000 Chiemgauer) und stärken die regionale Wirtschaft. Neben den vielen Veranstaltungen zum Geburtstag hat der Anderlbauer in Frasdorf einen ganz besonderen Akzent gesetzt.

Er hat in Absprache mit dem Chiemgauer 250 Münzen aus 999iger Feinsilber mit einem Gehalt von 8,8 g und einen »Nennwert« von 20 Chiemgauern geprägt. Damit hat sich Johann Huber einen Wunsch erfüllt und vielen Chiemgauern ein kostbares Sammelobjekt geschenkt. Die Münze ist kein Zahlungsmittel des Chiemgauer, aber jeder der möchte, bekommt den Gegenwert in regionalem Schaf- und Ziegenmilchkäse aus seiner Hofkäserei in Frasdorf jederzeit ausbezahlt.

 

Geburtstagsgeschenk - eine Münze

Anderlbauer setzt ein Zeichen

Frasdorf. Es ist ein besonders Jahr für den Chiemgauer. Fünf Jahre ist die erfolgreichste Regionalwährung heuer alt. Sie legt ein rasantes Wachstum hin. Immer mehr Unternehmen machen mit (640 Unternehmen), immer schneller wächst die Summe, die Vereinen zugute kommt (84.000 Chiemgauer). Immer mehr Chiemgauer befinden sich im Umlauf (285.000 Chiemgauer) und stärken die regionale Wirtschaft.

Neben den vielen Veranstaltungen zum Geburtstag hat der Anderlbauer in Frasdorf einen ganz besonderen Akzent gesetzt. Er hat in Absprache mit dem Chiemgauer 250 Münzen aus 999iger Feinsilber mit einem Gehalt von 8,8 g und einen »Nennwert« von 20 Chiemgauern geprägt. Damit hat sich Johann Huber einen Wunsch erfüllt und vielen Chiemgauern ein kostbares Sammelobjekt geschenkt. Die Münze ist kein Zahlungsmittel des Chiemgauer, aber jeder der möchte, bekommt den Gegenwert in regionalem Schaf- und Ziegenmilchkäse aus seiner Hofkäserei in Frasdorf (www.anderlbauer.de) jederzeit ausbezahlt.

»Ich will nicht nur an den heimischen Silberbergbau erinnern, sagt der Wirtschafter im Landbau. »Ich will auch zeigen, dass man mit der Münze vorsorgen kann für schlechte Zeiten, um dann landwirtschaftliche Produkte, Viktualien eben, zu kaufen«. Darin liegt auch der Grund, warum die schöne Münze auch kein offizielles Zahlungsmittel beim Chiemgauer sein kann. Es entspricht nämlich nicht seiner Philosophie, dass Geld »aktiv leben« muss, soll es nicht altern. So will der Chiemgauer immer im Kreislauf weitergeben werden, um Wohlstand und die heimische Wirtschaft zu fördern. Deshalb wird er alle drei Monate zwei Prozent weniger wert, wenn er im Geldbeutel vergessen wird. Oder aber auf der hohen Kante versauert. Und für Finanzspekulationen eignet sich der Chiemgauer damit überhaupt nicht.

Allerdings freuen sich alle Chiemgauer-Mitglieder und Freunde über die Jubiläumsmünze. Sie unterstreicht das nicht selbstverständliche, konstant eingebrachte Engagement vieler über fünf Jahre hinweg. Sie unterstreicht das Engagement einzelner, wie des Anderlbauers Johann Huber, die anpacken und kreative Ideen umsetzen. Und die Münze unterstreicht das Gefühl: »Im proud to be a Bayer - Ich bin stolz ein Chiemgauerianer zu sein«.

Die Anderlbauer-Münze können Sie bei der Käserei beziehen: 08052-847.