Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Wer will, der kann: Tauschen in Chieming

Chieming. »Ohne Moos nichts los«, so das Sprichwort. Für das Vorankommen des Chiemgauer heißt das: »Wo nicht getauscht werden kann, kann man auch nicht chiemgauern gehen«. In Chieming war bislang noch ein weißer Fleck auf der Karte. Das Geschäft »Pfiffikus« in der Stötthamer Str. 4 hat sich bereit erklärt, die Funktion der Ausgabestelle zu übernehmen. Es ist einfach mitzumachen: kostenlose Mitgliedschaft beantragen und dabei sein persönliches Förderprojekt angeben. Anschließend tauschen und mit Chiemgauern einkaufen gehen. Die Chieminger haben schon zwei teilnehmende Vereine: der Pfarrkindergarten und der Wald- und Wiesenkindergarten.

Pfiffikus ist erste Ausgabestelle

Chieming. »Ohne Moos nichts los«, so das Sprichwort. Für das Vorankommen des Chiemgauer heißt das: »Wo nicht getauscht werden kann, kann man auch nicht chiemgauern gehen«. In Chieming war bislang noch ein weißer Fleck auf der Karte. Und das ausgerechnet dort, wo der Name »Chiemgau« herkommt. Daher fühlte sich Chiemgauer-Vorstand und Ortsbeauftragter Achim Kraus an der Ehre gepackt und ist in Chieming aktiv auf die Suche nach einer geeigneten Ausgabestelle gegangen. Das Geschäft »Pfiffikus« in der Stötthamer Str. 4 hat sich bereit erklärt, die Funktion der Ausgabestelle zu übernehmen. Erfahrung hat das Geschäft bereits als Postagentur und Lottoannahmestelle. Es ist einfach mitzumachen: kostenlose Mitgliedschaft beantragen und dabei sein persönliches Förderprojekt angeben. Anschließend Tauschen und mit Chiemgauern Einkaufen gehen. Die Chieminger haben schon zwei teilnehmende Vereine: der Pfarrkindergarten und der Wald- und Wiesenkindergarten.

Mitmachen - total einfach

Der Tauschvorgang ist einfach und geht schnell, so wie man es von der EC-Karte her kennt. Der Verbraucher (= Besitzer der Regiocard) sagt, welchen Betrag er tauschen möchte. Eingetippt und Karte durch das Lesegerät gezogen, spuckt dieses die Lastschrift-Genehmigung aus. Dies unterschreibt der Verbraucher und schon werden 1:1 Euro gegen Chiemgauer getauscht. Ein Vorgang, der für den Endverbraucher absolut kostenfrei bleibt. Mit dem Chiemgauer können Verbraucher bei derzeit 635 Unternehmen in der Region einkaufen. Vom Einkauf profitieren auch die Vereine in der Region: 3 Prozent vom Umsatz gehen an Vereine in der Region. So konnten 2007 allein in Traunstein und Umgebung 5.000 Chiemgauer an die Vereine weitergegeben werden.