Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Lebendig wie Fische im heimischen Wasser

Chiemgau | Rosenheim (red). In 2008 geht die Chiemgauer in sein fünftes Jahr. Erfolgreich und dynamisch wie es die Zahlen (siehe rechts die tägliche Erfolgsstatistik) untermauern.

 

Da passt die Symbolik der Serie für das neue Jahr 2008 der Gutscheine: Fische, die in heimischen Gewässern schwimmen. Fische stehen als Zeichen der Vermehrung und Wasser ist die Quelle des Lebens.

Barsch (von Lehmann)

Rotfeder (von Kuffner)

Chiemgau | Rosenheim (red). In 2008 geht der Chiemgauer in sein fünftes Jahr. Erfolgreich und dynamisch wie es die Zahlen (siehe rechts die tägliche Erfolgsstatistik) untermauern. Da passt die Symbolik der Serie für das neue Jahr 2008 der Gutscheine: Fische, die in heimischen Gewässern schwimmen. Fische stehen als Zeichen der Mehrung und Wasser ist die Quelle des Lebens. 32.000 Chiemgauer-Scheine sind gedruckt. Chiemgauer im Wert von knapp 100.000 Euro sind bereits im Umlauf. Die Scheine besitzen 14 Sicherheitsmerkmale wie »echtes« Geld. Neu ist auch die Stückelung: Der gewohnte Dreißiger-Schein ist passé. Er wurde durch einen Fünfziger ersetzt. So passt der Chiemgauer jetzt nahtlos zum Euro und zum Sterntaler, der als Regiogeld im Berchtesgadener Land verbreitet ist.

Die Scheine stellen übrigens ein beliebtes Sammlerobjekt dar. Grund: Seit der Erstausgabe denkt man sich alljährlich ein ganz besonderes Design aus und gestaltet die Rückseiten mit heimischen Künstlern, oft in Kombination mit besonderen Projekten.

Ab Januar gibt es den 50iger

Chiemgauer haben immer ein besonderes Design. Heuer heimische Fische auf den Rückseiten. Gestaltet von Hans Kuffner (der in den Caritas-Wendelstein-Werkstätten arbeitet) und durch den Maler Helmut-Günter Lehmann aus Obing, von Schülern der Waldorfschule Rosenheim und der Grundschule Vagen. Die neue Kollektion ist abgestimmt auf das Leitmotiv unter dem der Chiemgau im Jubiläumsjahr seines fünfjährigen Bestehens steht: »Der neue Herzschlag für die Region«! Will heißen, in lebendigen heimischen Wässern (Sinnbild für heimische Menschen in Vereinen, sozialen Einrichtungen, als regional engagierte Erzeuger und Unternehmer wie etwa die St. Leonhardsquelle) sorgen Fische für eine Vermehrung an positiven Effekten für die Region.