Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Pädagogiktage: Sehen, Erleben, Verstehen

Waldorfschule auf der Landesgartenschau

Rosenheim. Ein attraktives Programm einer Veranstaltungsreihe, die auf den ersten Blick einen spröden Namen hat und nur vermeidlich die Fachwelt von Lehrern anspricht: Rosenheimer Pädagogiktage. Die Tage finden am Freitag und Samstag, dem 18. und 19. März, in der Freien Waldorfschule Rosenheim. Pädagogik ist ein Wort mit altgriechischen Wurzeln, das sich damit befasst, »wie man Kinder anleitet«. Deshalb ist das Thema breit gefasst. Es dreht sich um »Schule und Naturwissenschaft« und vertieft die Bereiche »Sehen – Erleben – Verstehen«.

Die Rosenheimer Pädagogiktage beginnen am Freitag, um 20 Uhr mit dem Vortrag »Höfe – Regenbogen – Dämmerung«, in dem Johannes Kühl von der Naturwissenschaftlichen Sektion Dornach einen goetheanischen Zugang zur Optik gibt.

 

Dies geschieht beschreibend, aber auch mit Experimenten, die ausgehend von eindrucksvollen atmosphärischen Farberscheinungen zeigen, wie sich verschiedene Gebiete der Optik erkunden lassen. Sie eröffnen den Weg zu Phänomengruppen, die jeweils als Abwandlungen aus den Naturerscheinungen hervorgehen. Dies kann einerseits die Grundlage für eine theoretische Behandlung bieten, andererseits schließen sich die Farberscheinungen in der Atmosphäre der Erde und damit die Physik der Farben zu einer Gesamtheit zusammen.

 

Der Referent Johannes Kühl besuchte eine Waldorfschule und studierte an den Universitäten von Hamburg und Göttingen Physik, Mathemati und Chemie. Anschließend wissenschaftliche Mitarbeit an der naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum in Dornach, Schweiz. Von 1982 bis 1996 Lehrer an der Waldorfschule Stuttgart Uhlandshöhe. Seit 1982 Mitglied im Kollegium der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum, seit 1996 Leiter dieser Sektion. Arbeiten über Strömungsphysik, Mechanik des menschlichen Bewegungsorganismus, über goetheanistische Optik und Farbenlehre sowie zur Physikdidaktik.

 

Der Samstag steht im Zeichen von Workshops zur Vertiefung. Es wird um Goethes Farbenlehre (Johannes Kühl), um die Metamorphosenbetrachtung an Pflanzen und Tierschädeln (Christoph Hueck) und die Anwendung von Metallen in der anthroposophischen Medizin (Johannes Rust) gehen. Mit einem Gesprächskreis klingen am frühen Samstagnachmittag die Pädagogiktage aus.

Der Eintritt kann in Chiemgauer bezahlt werden. Er beträgt je Tag 5 Euro und als Kombiticket für beide Veranstaltungen 8 Euro.

 

Weitere Informationen finden Sie in der beigefügten Veranstaltungsankündigung.

 

Das Foto zeigt den Garten der Freien Waldorfschule Rosenheim rund um das Thema »Sehen, Hören, Erleben« auf der Landesgartenschau 2010.