Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Puppenspiel, Hexenwald, Adventsbasar

Buntes Programm

Rosenheim. Erlebnisreiche Stunden verspricht der Adventsbasar der Freien Waldorfschule Rosenheim. Er findet am Samstag, 27. November, von 12.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Schulgebäude in der Rosenheimer Mangfallstr. 53 statt.

Warum das so ist, das macht das Einladungsplakat klar (links auf das Bild klicken). Die Besucher erwartet:

  • ein Puppenspiel,
  • ein Kinderladen,
  • ein Hexenwald, wo Lebkuchen verziert wird,
  • die Möglichkeit, Adventskränze zu binden und Kerzen zu ziehen,
  • eine Cafeteria mit duftendem Kaffee, Tee und Kuchen,
  • ein Plätzchenverkauf
  • und vieles mehr an einer bunten Schar an Ständen.

Mit dabei sind auch Peter Fochler und Martin-Christoph Ziethe mit einem Infostand. Sie beantworten gerne alle Fragen rund um den Chiemgauer. Da sich in der Waldorfschule eine der zwei Rosenheimer Ausgabestellen befindet und am Samstag auch Euro-Scheine direkt in Chiemgauer getauscht werden können, steht auf dem Adventsbasar einem Einkauf mit der beliebten Regionalwährung nichts im Wege. Warum sollten Schüler, Eltern und Besucher Chiemgauer ausgeben? Zum Wohle der Freien Walddorfschule Rosenheim und dafür, dass diese auch weiterhin auf dem ersten Platz der Förderstatistik des Chiemgauer steht.

Seit Dezember 2003 macht die Waldorfschule Rosenheim – übrigens als eines der ersten Förderprojekte – beim Chiemgauer mit und wird von mittlerweile 92 Mitgliedern gefördert. Diese haben mit ihrer Regiocard so fleißig regional eingekauft, dass die Schule bislang insgesamt 14.993,32 Euro/Chiemgauer erhielt.