Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Die Finanzkrise

München. »Die Finanzkrise – einige ihrer Ursachen und Ansätze zu ihrer Lösung« ist Gegenstand eines Workshops am Freitag, 5. Februar, von 14 Uhr bis 17 Uhr im »Münchner Kompetenz-Zentrum-Ethik« (MKE). Der Workshop findet in der Ludwig-Maximilian-Universität, Geschwister-Scholl-Platz 1, im Raum M 210 statt. Die Referenten sind die Professoren Julian Roberts (international tätiger Wirtschaftsanwalt) und Wilhelm Vossenkuhl (Sprecher des MKE).

Der Workshop präsentiert die Ergebnisse einer Analyse, die auf wenig beachtete und häufig unterschätzte Ursachen der Krise eingeht. Die Unübersichtlichkeit der »Produkte« von Investmentbanken, die zu immensen Schäden und zu einer Kontaminierung der Finanzmärkte führte, hat den Blick auf diese Ursache selbst für Fachleute verstellt. Stattdessen wurden in der Öffentlichkeit oberflächliche Themen wie die Gier der Manager und die Boni der Banker diskutiert.

Der Workshop bietet einen detaillierten Blick in die Ursachen der Krise, der von öffentlich zugänglichen Medien bisher nicht angeboten wurde. Der aktuelle Bezug ist die Ankündigung des US-Amerikanischen Präsidenten Obama, die Großbanken zu zerschlagen. Die Frage wird sein, ob dies eine der Maßnahmen ist, die tatsächlich dazu beitragen können, künftige Krisen dieser Art zu verhindern. Das Ausmaß der Krise und die staatlichen Aufwendungen zur Eindämmung weiterer Risiken legen den Schluss nahe, dass der internationale Finanzmarkt und die globale Ökonomie keine zweite Krise dieser Art tolerieren werden.