Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Chiemgau-Symposium über »Geist und Geld«

Grabenstätt/Chiemsee. »Geist und Geld – was ist der Kern der weltweiten Krisen?« Diese wesentliche Frage hat sich die Initiative der Kulturgemeinschaft am Chiemsee im Rahmen des Chiemsee-Symposiums vorgelegt.

Das Symposium findet an zwei Tagen im Ökonomie-Gebäude des Schlosses in der Schlossstraße 17 in Grabenstätt statt.

Am Freitag, 15. Januar, von 19.00 bis 22 Uhr gibt es einen Vortrag von Prof. Marcelo Stamm (Universität von Tasmanien, Hobart) zu dem Thema »Wendepunkt und Neubeginn in Werner Bergengruens Novelle ›Die drei Falken‹«. Den gleichen Vortrag kann man auch am Samstag, 16. Januar, 10 bis 13 Uhr hören.

Am Samstag von 15 bis 18 Uhr geht es um »Zukunft schenken – das Verhältnis zum eigenen neuen Geld neu entdecken«. Referent ist Andrea Valdinoci von der GLS-Treuhand e. V.

Das Symposium endet musikalisch mit Kammermusik von Franz Schubert, am Samstag, 16. Januar, um 20 Uhr, im Pfarrheim St. Josef in Siegsdorf, neben der katholischen Kirche. Zu hören wird das Klaviertrio Es-Duo, op. 100, D929 sein. Einstimmende Worte spricht hierzu Hans Leonhardt.

Eine Gesamtkarte kostet 25 Chiemgauer/Euro (ermäßigt 15 Chiemgauer), der Einzelvortrag 10 Chiemgauer (ermäßigt 5 Chiemgauer) und der Schubert-Abend 15 Chiemgauer (ermäßigt 10 Chiemgauer).

Es gibt einen Büchertisch des Chiemgauer-Mitgliedsunternehmens Hella Droth. Karten können über die Touris-Info Grabenstätt (Telefon 0 86 61 / 98 87 31) vorbestellt werden.