Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Deutschlandfunk sendet live vom Schloßberg

©Deutschlandradio

Schloßberg. Der Deutschlandfunk (DLF) berichtet am Mittwoch, 16. September, mit einer Live-Sendung über den Chiemgauer. Der DLF-Übertragungswagen steht direkt auf dem Bauernmarkt und überträgt die Sendung von 10.10 bis 11.30 Uhr.

Der Sender kann im Raum Rosenheim auf der Frequenz UKW 97.7 und im Raum Traunstein auf UKW 100.3 empfangen werden.

In der deutschlandweit ausgestrahlten Sendung geht es um die Frage, was den Chiemgauer so erfolgreich macht, wie er funktioniert und was in der Praxis alles dazugehört, damit das Projekt gelingt.

Deshalb sind in den Ü-Wagen eine bunte Reihe von Persönlichkeiten eingeladen. Natürlich Chiemgauer-Motor Christian Gelleri, Chiemgauer-Unternehmer wie Martin Abfalter von der St. Leonhardsquelle und Vertreter von Vereinen wie Jürgen Wemhöner vom Sozialwerk Stephanskirchen, die in den Genuss der Chiemgauer-Förderung kommen.

Auch kommen andere Persönlichkeiten aus Stephanskirchen zu Wort, damit deutlich wird, wie ein funktionierender Kreislauf aussieht: Bürgermeister Rainer Auer und Webermeister Alfred Licht sind eingeladen. Angefragt sind vom Sender auch Vertreter von ortsansässigen Genossenschaftsbanken, die als Ausgabestellen des Chiemgauer eine entscheidende Aufgabe übernehmen.

Außerdem beteiligt sich die benachbarte Regiogeld-Initiative Sterntaler mit Annette Bickelmann. Damit wird nicht nur die gute Zusammenarbeit in der Region veranschaulicht, sondern auch ein weiterer Ansatz vorgestellt, wie sich Bürger über das Geldthema hinaus sozial Miteinander engagieren.

Journalisten des Senders haben vor Ort recherchiert. Die Reportage können Sie sich über das Internet anhören.

Bereits vor zwei Jahren war der Chiemgauer schon einmal Thema im Sendeplan. Was 2007 gesprochen wurde, lesen Sie beim Deutschlandfunk.