Nachrichten

Gesamtliste

Nachrichten nach Monaten

Abschied am Traunsteiner Stadtplatz

Fast 15 Jahre war "Lampen Machatschek" unsere Ausgabestelle mitten am Traunsteiner Stadtplatz. Ende Juli wurde die Ausgabestelle geschlossen, einkaufen kann man dort aber noch bis Ende August.

Selbst ein so schöner Blumenstrauß kann nicht wirklich die Dankbarkeit ausdrücken, die unsere Geschäftsführer Elke Mathe und Christophe Levannier bei einem Abschiedsbesuch bei Lampen Machatschek am Traunsteiner Stadtplatz zeigen wollten.

 

Das traditionsreiche Fachgeschäft für Elektrowaren mit Heidi Machatschek-Flieher und ihrem Ehemann Ernst Flieher, das die erste Chiemgauer Ausgabestelle mitten auf dem Traunsteiner Stadtplatz war, unterstütze seit 2006 unser Projekt.

 

Wenn interessierte Besucher aus nah und fern in die Chiemgauer Geschäftsstelle kamen, um sich über das Regionalgeld zu informieren, war hier auf dem Stadtplatz die erste Anlaufstelle, in der die Gäste sich ein paar Chiemgauer holten, um damit in Traunstein in einem Café zu zahlen oder sich als Erinnerung ein Souvenir bei Kaufhaus Unterforsthuber mitzunehmen. Manchmal, so berichtet Heidi, ließen diese Besucher auch liebevoll verpackte Geschenke, die sie aus ihrer Heimat mitgebracht hatten, bei Heidi, wie zum Beispiel ein Mousepad und einen Nagelknipser aus China.

 

Ja, mit dieser Regionalwährung zu zahlen, das hat auch für viele Gäste Charme und schafft Verbindungen!

 

Ende Juli wurde nun die Ausgabestelle für Chiemgauer geschlossen. Unzählige Chiemgauer Scheine wurden hier über die alte Holztheke eingetauscht, zurückgetauscht und aufgewertet.

 

Bis Ende August kann man hier noch im Räumungsverkauf stöbern und auch noch gerne mit Chiemgauer zahlen.

 

Vielen Dank, Lampen Machatschek, für Eure jahrelange und treue Unterstützung!